Aktuelle Projekte

Eine Auswahl veröffentlichter Werke, die mein Lektorat durchlaufen haben:

"Transporter 3: Todeszone"

Kindle Edition, Dezember 2016

 

"Andrea Weil hat meine Romane 'Transport 2' und 'Transport 3' bearbeitet und dabei ein erstklassiges Lektorat geliefert. Andrea erkennt sehr gut inhaltliche Schwächen in einem Text und spricht sie auch ehrlich an. Zusammen mit ihren sorgfältigen Korrekturen und Verbesserungsvorschlägen entstanden so zwei gut abgerundete Bücher, die kaum noch Raum für Verbesserungen zuließen. Die Arbeit mit Andrea hat mir immer sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, weitere Romanprojekte mit ihr realisieren zu können."

"Flug 39"

Kindle Edition und Taschenbuch, Juli 2017

 

 

 

 

 

 

Phillip P. Peterson


"Allein das Leben"

Verlag Attenkofer, Juli 2017

 

"Ich habe Andrea vor eine große Aufgabe gestellt: Mein Roman „Allein das Leben“ handelt nicht von Wölfen, Vampiren, fremden Sternenwelten oder gebrochenen Herzen – nein, seine Geschichte spielt im Ersten Weltkrieg mit all seinem sinnlosen Leiden, Morden und Sterben. Ich gebe zu, dass ich anfangs fürchtete, eine junge Frau damit zu überfordern. Zudem glaubte ich als 52 Jahre alter, erfahrener Journalist zu wissen, wie Geschichten zu erzählen sind. Aber da lag ich falsch … Mit ihrer souveränen Art holte mich Andrea behutsam vom hohen Roß, nahm mich bei der Hand und zeigte mir, dass es auch auf Schusters Rappen gut vorwärts ging. Es waren sehr lehrreiche Wochen für mich, für die ich mich aufrichtig bedanken will. Andrea hat nicht nur meinen Roman besser gemacht, sie hat auch mich als Autor ein gutes Stück weiter gebracht."

 

Willi Lüdeking


"Krijada - Tanz im Sturm"

BoD und Kindle Edition, April 2017

 

"Durch das Lektorat von Andrea Weil habe ich für mein eigenes Schreiben viel gelernt, auch wenn mich der immer wieder auftauchende Kommentar 'Show, don't tell' des öfteren in Verzweiflung stürzte. Aber mit ihrer Unterstützung habe ich mich durchgebissen, und der Text hat - nicht nur dadurch - deutlich gewonnen. Im Gegenzug haben meine Austrozismen Andrea Weil das Leben nicht gerade leicht gemacht, aber das hat sie nicht abgehalten, sehr gute Arbeit zu leisten. Zudem musste ich bei manchen ihrer Anmerkungen herzhaft lachen, wie an dieser Stelle: Den Satz 'Das Tischchen daneben zierte eine ... Etagere, auf der ... Melonenstückchen darauf warteten, genussvoll verspeist zu werden.' kommentierte Andrea Weil mit folgenden Worten: '... Melonenstückchen ... Selbstmordgedanken zu unterstellen, halte ich für etwas übertrieben ;-)'. Auch die Einhaltung von Terminen ist eine Selbstverständlichkeit."

 

Jana Beck


"Der Tote vom Winterstein"

Taschenbuch, November 2016

 

"Andrea Weil hält, was sie verspricht: Wer sie engagiert, bekommt ein strenges, aber effektives Lektorat. Sie hat mit konstruktiver Kritik und aufbauendem Lob so manches Kapitel gerettet. Sie hat mir meine Schwächen, aber auch meine Stärken gezeigt und mir dadurch Mut gemacht, meinem ersten Roman einen zweiten folgen zu lassen."

 

Emma Berfelde


"Küss mich einfach immer weiter"

Kindle Edition und Taschenbuch, erschienen Mai 2016

 

"Andreas tolle Arbeit an meinem Roman wird hoffentlich nicht das letzte Mal sein, bei dem sie mir mit Rat und Sprachgefühl zur Seite steht. Andrea ist eine großartige Mischung aus Kritikerin, Buchhebamme, Cheerleader und Coach, deren Mitarbeit für mich absolut unverzichtbar ist. Bis zum nächsten Mal, Andrea!"

 

Charlotte Cole


"In meinem Herzen nur du"

Kindle Edition und Taschenbuch, erschienen Juni 2016

 

"Meine Testleser hatten kritische Anmerkungen zu meinem Roman, die mir zeigten, dass noch nicht alles rund lief. Doch mir fehlten die Ideen, wie ich es besser machen könnte - ich war einfach zu dicht dran am Text. Da war Andrea Weils Unterstützung Gold wert. Mit klarem Blick fand sie genau die richtigen Lösungen und spürte nebenbei noch eine Menge „Kleinkram“ auf - „Sterbt, Adverbien!“. Oh ja, da musste so manches Wörtchen über die Delete-Taste springen. Diese Entschlackung tat meiner Geschichte sehr gut! Ich fand Andrea Weils akribisches Aufspüren von Ungenauigkeiten, Fehlern und Überflüssigem sehr hilfreich - zumal sie ihre Kritik warm und freundlich verpackt hat und behutsam mit meinem Manuskript umging. Ich habe mich bei ihr sehr gut aufgehoben gefühlt. Danke dafür!"

 

Katharina Burkhardt


"Die Schwester des Halbgotts, Band 1: Preis der Ambitionen"

Kindle Edition, November 2015, und gebundene Ausgabe

 

"Ein Lektorat ist wichtig. Das steht auf jeder einschlägigen Seite für angehende Autoren. Wieso das so ist, kann man an meinem Werk sehen. Bevor ich zu Andrea kam, hatte es schon ein halbes Dutzend Testleser hinter sich und trotzdem: Mehr als ein größerer Schüleraufsatz war es nicht.

 

Erst durch Andreas akribische Arbeit verlor mein Werk zuerst seine Adverbien und dann seine Unschärfe. Jetzt werde ich von meinen Lesern für die Tiefe meiner Figuren sowie den intakten und großen Spannungsbogen über alle 345 Seiten gelobt. Da der 'Preis der Ambitionen' das erste Buch meiner Serie ist, werden Andrea und ich noch ein paar Mal mehr das Vergnügen miteinander haben. Doch jetzt, da ich weiß, wie angenehm der Umgang miteinander ist, habe ich keine Angst davor. Wer eine Lektorin sucht, ist hier richtig aufgehoben."

 

Reemt Windmann


"Das Glück kennt kein Erbarmen"

Kindle Edition, September 2015


"Auch ein zweites Werk gab ich in Andreas Hände. Sie gratulierte mir  zu der Rohfassung: Ich hätte schon sehr viel an Stil hinzugewonnen und sie weniger Arbeit. Als ich den ersten Lektoratsdurchgang erhielt, kamen mir Zweifel an Andreas Aufrichtigkeit. Ich sah meinen Text, überfüllt mit Korrekturen, und machte mich an die Arbeit. Sicher wird sie noch im zwanzigsten Buch Fehler aufspüren. Jetzt halte ich ein Buch in der Hand, das schon nach kurzer Zeit sehr viele Leser begeistert hat und für das ich großes Lob ernte. Es tut mir leid, liebe Andrea, dass ich dich selbst bei der zweiten Lesung dieses tragischen Romans noch zum Weinen brachte. Danke für dein scharfes Auge!"


Harald Schmidt


"Der Winterwolf. Weihnachtsanthologie"

BoD, Oktober 2015

 

"Eine Anthologie mit Geschichten von 14 verschiedenen Autoren zu lektorieren, ist eine große Herausforderung, weil sich der Lektor immer wieder auf einen neuen Stil einstellen muss. Andrea Weil hat das wunderbar gemeistert. Jeder der Autoren war begeistert vom Lektorat und ist dankbar für die tolle Arbeit."

Elli H. Radinger (Hrsg.)


"Küss mich zum letzten Mal"

Kindle Edition und Taschenbuch, August 2015

 

"Wie auch schon bei meiner letzten Geschichte rund um Finley Meadows, hat Andrea mir geholfen, mein Buch sprachlich und inhaltlich rund zu gestalten. "Küss mich zum letzten Mal" ist durch ihre Unterstützung ein toller Erfolg bei meinen Leserinnen geworden. Dankeschön, liebe Andrea!"

 

Charlotte Cole


"Küss mich im Sommerregen" von Charlotte Cole

Kindle Edition, Juli 2015


"Küsse im Sommerregen sind eine schöne Sache ... und noch schöner ist es, wenn eine kompetente, geduldige und humorvolle Lektorin vor der Veröffentlichung geholfen hat, das Beste aus dem Text herauszuholen.   Danke, Andrea!"

Charlotte Cole


"Gestohlene Zukunft" von Harald Schmidt

Kindle Edition, Mai 2015


"Welcher Autor braucht schon ein Lektorat?

 

Erst mit 66 Jahren begann ich damit, den Traum, ein Buch zu schreiben, in die Tat umzusetzen. Der Beruf, die Familie und viele Reisen ließen mir zuvor keine Zeit. Nach einem Schicksalsschlag erfüllte mich diese Aufgabe ungemein und gab meinem Leben eine neue Richtung.

 

Der 'Jungautor' in mir, dem die Zeilen nur so aus der Hand flossen, sah stolz auf sein Werk. Freunde und Angehörige verneigten sich vor diesem wahren Schreibgenie. Die Verlage würden in Kürze bestimmt ein Wettbieten veranstalten. Bis ... ja, bis das Lektorat unbarmherzig zuschlug.

 

Die genialen Zeilen wurden seziert, zertrampelt, umgestülpt − sie wurden mit voller Inbrunst zerrissen. Kommentare am Rande stellten meine gesamte Weltanschauung in Frage. Andrea Weil hatte sich in meine Story verbissen und sich zur Aufgabe gemacht, daraus einen guten Roman zu gestalten. Die Korrekturen schnitten tief ins Fleisch. Bis ... ja, bis ich erkannte, dass diese Geschichte mit jeder korrigierten Seite immer besser wurde. Sie wurde sogar lesenswert. Sie wurde so gut, dass ich sie nun als Buch zum Kauf anbieten kann.

 

Danke, Andrea, für diese Lehrstunden."

Harald Schmidt


"Trojan - Eine dunkle Prophezeiung" von Christina Degenhardt

BoD, 2015


"Dank der Zusammenarbeit mit Andrea konnte ich das Bestmöglichste aus meinem Manuskript herausholen. Bei jeder Frage stand sie mir mit Rat und Tat beiseite. Ebenso habe ich sehr viel für meine weiteren Bücher gelernt!"


Christina Degenhardt


"Jagd der Vampire" von Hagen Ulrich

Himmelstürmer-Verlag, 2015

 

"Es war eine sehr schöne und konstruktive Zusammenarbeit. Andrea hatte viele gute Verbesserungsvorschläge, die ich umgesetzt oder mit ihr diskutiert habe. Deswegen ein dickes Dankeschön an Andrea und meine uneingeschränkte Weiterempfehlung. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit."

Hagen Ulrich


"Der Wolf am Fenster" von Elli H. Radinger,

Rütten & Loening im Aufbau Verlag, 2014

 

"Andrea Weil war durch ihre konstruktive und geduldige Kritik eine unschätzbare Hilfe und hat mein Manuskript deutlich verbessert."

Elli H. Radinger


"Antiphase - Der Bund der Hexenmeister", Band 3, von Anna Tulke,

Amucus-Verlag, Februar 2015

 

"Ich habe einen ganz neuen Blick auf meine Geschichte erhalten. Die logischen Strukturen sowie deren Ungereimtheiten erkennt Andrea besonders gut. Dank ihrer klaren Hinweise ist es ein Leichtes, Fehler zu verbessern und die Qualität von Texten zu steigern."

Anna Tulke

"Antiphase - Der Bund der Hexenmeister", Band 2, von Anna Tulke,

Amicus-Verlag, Dezember 2013