Romane & Kurzgeschichten

 

"Ein Dichter kann alles überleben, außer einem Druckfehler."

Oscar Wilde (1884-1900), irischer Schriftsteller

 

Auch wenn Oscar Wilde es ein wenig melodramatisch ausdrückt, hat er doch recht: Ein Buch kann noch so gut geschrieben sein, wenn der Leser auf jeder Seite über Fehler stolpert, wird er es weglegen. Das gilt auch für zu kryptische oder zu ausschweifende Werke. Tolkiens "Herr der Ringe" ist ein Bestseller, aber ich kenne einige Leute, die sagen: "Ich hab's in der Hälfte weggelegt, es passiert ja nichts!"

 

Ich meine nicht, dass jeder Autor massentauglich sein muss. Aber wenn er ein Publikum finden und nicht nur für die Schublade schreiben möchte, sollte er bereit sein, seinen Text einer Prüfung zu unterziehen. Als Lektorin, die auch selbst schreibt, bin ich mir bewusst, wie wichtig es Ihnen ist, Ihre persönliche Stimme zu finden und Ihren persönlichen Stil zu erhalten. Ich kann Ihnen dabei helfen, ihn herauszuarbeiten. Gleichzeitig bin ich der erste Leser, der ohne jegliche Vorkenntnisse verstehen muss, worauf Sie hinauswollen.

 

Deshalb lege ich beim Lektorieren von literarischen Werken besonderes Augenmerk auf Fragen wie:

  • Ist ein Spannungsbogen erkennbar und ist die Geschichte logisch?
  • Gibt es Szenen, die sich dahinschleppen, die gekürzt oder gestrichen werden können?
  • Ist der Ablauf (die Timeline) stimmig oder gibt es irritierende Sprünge in Ort und Zeit?
  • Bedient sich der Autor vielleicht unbewusst alter Klischees oder benutzt er zu viele Füllworte?
  • Wo fehlen gegebenenfalls Hintergrundinformationen oder muss eine Szene ausführlicher geschildert werden, um den gewünschten Eindruck zu vermitteln?
  • Sind die Figuren glaubwürdig und handeln sie so, wie es ihrem Charakter entspricht?
  • Bleiben am Ende Fragen der Leser unbeantwortet?

Ich freue mich darauf, viele neue und kreative Geschichten und Charaktere kennenzulernen.